Wechselsystem von Les Georgettes belebt die Auslage

Bereits nach weniger als einem Jahr auf dem deutschen Markt zu einer farbenfrohen Größe in den Schaufenstern der Juweliere geworden: Das Wechselsystem von Les Georgettes erobert die Schmuckwelt.


Les Georgettes by Altesse ist in Deutschland zwar erst seit rund einem Jahr auf den Markt, hat weltweit allerdings bereits 3.200 Verkaufspunkte und ist wegen seiner mehr als 100 Jahre alten Art der Metall- und Lederverarbeitung sogar offiziell anerkannt als Teil des französischen Nationalerbe-Labels Entreprise du Patrimoine Vivant. Besonders das Wechselsystem von Les Georgettes macht die Marke bei Fashionistas und It-Girls beliebt. Nach knapp dreieinhalb Jahren schwappt der High-Quality-Fashion-Schmuck in Richtung Deutschland.

Trotz der Expansion legt Les Georgettes, das ohne Fremdkapital auf eigenen Beinen steht und in eigenen Produktionsstätten fertigt, viel Wert auf kontrollierten Warenfluss mit starken unabhängigen Juwelieren als Handelspartner. Reine Online-Händler werden nicht beliefert. Die Verkaufspreise der Produkte liegen zwischen 59 und 119 Euro.

Für den Juwelier gibt es verschiedene Displayvarianten, bunte Geschenkverpackungen und trendige Tragetaschen. Unterstützung wird durch Zuschüsse für lokale Werbung jeder Art, aber auch bei Veranstaltungen und Incentives geboten. Ab Herbst gibt es Möbel samt Unterlager-Equipment.

Fakten-Check

VK-Preise: 59 – 119 Euro
Marge: 2.5
Einstiegspaket für den Juwelier: 2.500 Euro
Kollektion: Ringe, Armreifen (drei Breiten), Ketten, Ohrschmuck
Kontakt: Jan Torzewski (Deutschland-Verkaufsdirektor): jan.torzewski@altesse.com oder 0177/55 44 55 9

Ähnliche Artikel