Gellner – Perlenschmuck neu erleben

Die Schmuckmanufaktur Gellner steht seit über 50 Jahren für Perlenschmuck vom Feinsten. Mit der Kooperation mit Michael Weggenmann kam eine Gold- und Diamantkompetenz hinzu, die in den neuen Kollektionen zu sehen ist.


Für 2019 hat sich Perlenspezialist Jörg Gellner einiges vorgenommen: „In 2019 haben wir viel vor. Zum Beispiel werden wir unsere Präsenz im Akoya-Bereich stark erhöhen. Gellner ist ab sofort der ideale Ansprechpartner für exklusive Akoya-Zuchtperlen, da wir die Vorzugsbelieferung der Züchter für uns gewinnen konnten. Dies spiegelt sich auch in unserem neuen Standkonzept auf der Inhorgenta Munich wider. Um unsere langjährige Perlenkompetenz auch nach außen hin zu transportieren, haben wir einen separaten Perlen-Corner entworfen, in dem die ganze Vielfalt unseres Perlenportfolios hautnah erlebt und auch direkt erworben werden kann. Ein Highlight sind zum Beispiel die farbintensiven Tahiti intense-Zuchtperlen und natürlich die seltenen Fiji-Zuchtperlen von Justin Hunter. Selbstverständlich kommt auch unser Schmucksortiment nicht zu kurz und unsere Juwelierspartner dürfen sich auf tolle neue Designs freuen.“

Vorab gibt es hier bereits erste Einblicke in die Neuheiten, die auf der Inhorgenta entdeckt werden können.

Rendezvous, Tissu und Wired Mesh

Rendezvous – Dark Beauty (l.): Eine Farbkombination, die fasziniert: Im neuen Rendezvous-Collier von Gellner schimmert eine geheimnisvolle, dunkle Tahiti-Zuchtperle. Die Farbverläufe von Grün bis Aubergine verleihen ihr das besondere Etwas. Außerdem wird ihr dunkler Glanz durch das Funkeln der schwarzen Diamant-Tropfen und Brillanten noch verstärkt. Kombiniert wird das mit warmem, 18-karätigem Roségold.

Tissu – Die Lust an der Struktur (M.): Die neue Linie Tissu aus der Kollektion Gellner Metropolitan spielt gekonnt mit Haptik und Komposition. Die Besonderheit: Eingebettet in die aufwendig gearbeitete Flechtstruktur aus 18 Karat Roségold funkeln schwarze oder weiße Brillanten in verschiedenen Größen. Die besondere Haptik machen die Ringe zu edlen Handschmeichlern.

Wired Mesh – Design mit Charakter (r.): Der Armreif Wired Mesh aus der Gellner Urban Kollektion ist ein echter Eyecatcher. Die geflochtene Struktur des Armreifs aus schwarz rhodiniertem Silber erinnert an ein Ledergeflecht. Im Mittelpunkt des Designs steht eine Tahiti-Zuchtperle. Der versteckte Magnet-Verschluss sorgt für leichtes Öffnen und Schließen.

Fakten-Check

VK-Preise: Gellner Urban 200–700 Euro | Gellner Metropolitan 1.500–5.000 Euro
Einstiegspaket für den Juwelier: auf Anfrage
Zielgruppe: weiblich, ab 30 Jahre
Marge: je nach Produkt

Gellner auf der Inhorgenta: Halle B1, Stand 103/202

Ähnliche Artikel