Wempe: Online-Verkauf von Luxusuhren

Juwelier Wempe, Deutschlands größter Einzelhändler für Luxusuhren, erstellt gerade eine E-Commerce-Website. Sie soll Anfang 2019 online gehen.


Das Hamburger Familienunternehmen wird Anfang kommenden Jahres zunächst in Deutschland online gehen. Anschließend will Wempe auch in andere Märkte expandieren, in denen es physische Geschäfte hat – einschließlich Großbritannien, wo es gerade eine Renovierung seiner Boutique in der Londoner Bond Street abgeschlossen hat.

Jan-Piet Stempels, Vorstandsmitglied für Marketing bei Wempe, sagte exklusiv zu WatchPro, es sei das Ziel, ein weltweit führender Omnichannel-Händler zu werden. “Wir entwickeln digitale Services, die unsere Shops ergänzen. Wir wollen nicht nur Produkte verkaufen”, erklärt er.

Wempe ist hinter seinem europäischen Hauptkonkurrenten Bucherer in digitaler Reichweite und E-Commerce zurückgefallen. Bucherer profitierte im vergangenen Jahr vom Kauf der britischen The Watch Gallery, die bereits eine ausgereifte digitale Strategie hatte.

Jede Luxusuhrenmarke wird auf Wempe.com erhältlich sein, mit Ausnahme von Rolex und Patek Philippe.

Das Geschäft, das 26 Filialen in Deutschland und weitere zehn in anderen Ländern hat, sagt, dass alle seine Uhrenmarken seine Pläne unterstützt haben. “Sie möchten, dass die digitale Qualität der Kunden die gleiche ist wie die Erfahrung, und wir unterstützen das”, so Stempels.

Wempes späte Umstellung auf E-Commerce ist eine Abkehr von der bisherigen Strategie, die Website zu nutzen, um den Traffic in seine physischen Geschäfte zu lenken.

Ähnliche Artikel