Umsatzsteigerung bei LVMH

Der Luxuskonzern LVMH konnte seinen Umsatz im ersten Quartal dank hoher Nachfrage nach Mode- und Lederwaren kräftig steigern.

Der LVMH-Umsatz stieg um 16 % auf 12,54 Mrd. Euro. Das organische Wachstum bezifferte der französische Luxusgüterkonzern auf 11 %. Im Geschäft mit Mode- und Lederwaren, zu dem auch die Kernmarke Louis Vuitton gehört, kletterte der Umsatz um 20 % auf 5,11 Mrd. Euro. In der Sparte Weine und Spirituosen legten die Einnahmen um 13 % auf 1,35 Mrd. Euro zu. Mit Parfumen und Kosmetika wurden 1,69 Mrd. umgesetzt, 12 % mehr als im Auftaktquartal 2018. Mit 9 % war der Anstieg bei Uhren und Schmuck am geringsten.