Garmin und Mercedes-Benz bringen Wearables ins Auto

Garmin gibt auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas die Kooperation mit Mercedes-Benz zur Wearables-Konnektivität bekannt.


Im Rahmen der CES stellt Garmin mehrere Produktneuheiten und Updates im Bereich Automotive OEM vor und unterstreicht so sein Engagement für innovative Mobilitätslösungen. Ein Highlight ist die erstmalige Konnektivität der Garmin vívoactive 3 GPS-Multisport-Smartwatch innerhalb der smarten Automobilkonzepte von Mercedes-Benz. So werden die Fahrzeuge mit Garmin Wearables (vívoactive 3) erstmals kompatibel für die Gesundheitsdatenüberwachung des Fahrers. Verbunden mit der Mercedes me-App überträgt die Garmin vívoactive 3 Daten zur Herzfrequenz oder das Stress-Levels des Fahrers und gibt so Aufschluss über den aktuellen Gesundheitszustand. Die Mercedes-Benz Komfort- und Infotainment-Systeme tragen dann beispielsweise mit Hilfe von stimulierender oder beruhigender Musik, speziellen Massageelementen im Sitz sowie angepasster Klimatisierung oder Umgebungsbeleuchtung zur Reduzierung von Müdigkeit oder Stress am Steuer bei.

Außerdem gibt es ein Bluetooth-basiertes, digitales Schlüsselsystem (in Zusammenarbeit mit Tapkey) und ein hybrides Navigationssystem mit Cloud-basierter Positionsbestimmung und Routenauswahl in Echtzeit. In Gebieten ohne Netzanbindung greift das System auf vorinstallierte Karten und Routen zurück und garantiert damit eine uneingeschränkte Navigation von überall. Darüber hinaus bietet es intelligente Kartenmarkierungen sowie ein neues Feature für intuitive Routenvorschläge. Das Garmin RouteCast Wettersystem sorgt außerdem für positionsspezifische Wettervorhersagen. Für Elektroautos wird es dann auch eine spezielle E-Serie geben. 

Ähnliche Artikel