Farfetch kämpft gegen Rabatte

Das E-Commerce-Unternehmen Farfetch ruft dazu auf, sich im Kampf gegen Rabatte zu engagieren.


Der Chef von Oscar de la Renta und mehrere Einzelhändler stimmen dem Aufruf von Farfetch CEO José Neves zu, übermäßige Rabatte einzudämmen. Aber sie sind auch der Meinung, dass Farfetch ebenfalls seinen Teil dazu beitragen müsse, da die Online-Plattform ebenfalls Rabatte anbietet, um Verbraucher anzulocken.

Farfetch-Gründer José Neves sagte zu FashionNetwork.com, dass Marken Maßnahmen ergreifen müssen, um einen “Wettlauf nach unten” bei den Rabatten zu vermeiden, da sie das Überleben des Ökosystems des Modeeinzelhandels gefährden. Alexander Bolen, Geschäftsführer der Marke Oscar de la Renta, sowie die unabhängigen Einzelhändler L’Exception in Paris und Aizel in Russland sagten, dass sie diese Position unterstützen, die Farfetch-Plattform jedoch selbst strenger sein müsse, um übermäßige Rabatte zu vermeiden.

Régis Pennel, Gründer und General Manager von l’Exception: “Wir müssen unsere Preiskontrolle verschärfen, da Werbeaktionen und Rabatte immer gefährlichere Ausmaße annehmen, sowohl für Marken als auch für Einzelhändler.” Quelle: FashionNetwork.com

Ähnliche Artikel