TAG Heuer kippt millionenschwere Werbekampagne

TAG Heuer-Kampagne mit Topmodel Cara Delevingne gestoppt.

TAG Heuer hat eine millionenschwere Werbekampagne mit Topmodel Cara Delevingne gestoppt. Grund ist ein tödlicher Unfall mit einem Löwen.


Die Schweizer Luxus-Uhrenmarke TAG Heuer wollte rund um die Baselworld zusammen mit Topmodel Cara Delevingne  eine neue Werbekampagne lancieren und gleichzeitig bei einem Event Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Doch jetzt wurde die Kampagne abgesagt. Hintergrund ist ein tragischer Unfall. Nachdem das Team von TAG-Heuer das Fotoshooting mit dem Model und Löwen im südafrikanischen Tierpark “Dinokeng Game Reserve” fertig gestellt hatte, kam es im Park zu einem tödlichen Unfall. Eine junge Frau wurde von einem Löwen angefallen und zerfleischt. Die 22-Jährige starb. Sie hatte zuvor im Wildreservat nach Antilopen gejagt und war dabei vom Löwen angegriffen worden.

Der Todesfall hat TAG Heuer schockiert und dazu veranlasst, die Kampagne mit Cara Delevingne komplett zu streichen. Das Unternehmen: “Aufgrund des zutiefst traurigen und schockierenden Todes in einem Reservat, das als Hintergrund für die Kampagne diente, haben wir beschlossen, sie aus Respekt vor der Familie der Verstorbenen abzusagen” (Quelle: handelszeitung.ch).