Volker Busse im Interview

Letztlich ist es wie beim Juwelier: Auch der Uhrenspezialist TT Trendtime verstärkt künftig den Schmuck. Dies verriet Volker Busse, CEO von TT Trendtime, im Interview mit “Blickpunkt Juwelier”.


Die Vertriebsspezialisten nehmen mit Esprit nun ein schmuck-starkes Label auf. Aber warum ausgerechnet eine Marke, die beim Juwelier seit Jahren nicht mehr in Schwung gekommen ist? „Blickpunkt Juwelier“ hat bei Volker Busse, CEO von TT Trendtime, nachgefragt:

BLICKPUNKT JUWELIER: Herr Busse, nach Guess nehmen Sie nun mit Esprit erneut eine Marke auf, die im Handel teils verbrannt ist. Warum tun Sie sich das an?

VOLKER BUSSE: Ich bin nicht Ihrer Meinung, dass diese Marken im Handel verbrannte Erde hinterlassen hätten. Guess hat sicherlich eine schwierige Geschichte in Deutschland. Aber wenn Sie im Handel nach Esprit fragen, werden Sie wohl eher Stimmen finden, die positiv mit der Marke verbunden sind. In diesem Fall kann ich die beiden Marken nicht miteinander vergleichen. Esprit ist ein Local Hero, ein absoluter Deutschland-Star. Noch heute macht die Gesamtmarke 50 % des Konzernumsatzes in Deutschland. Die Markenbekanntheit in der Bevölkerung liegt bei 98 % und die Sympathiewerte der Konsumenten für die Marke sind enorm.

BJ: Die Dachmarke schwächelt.

BUSSE: Richtig ist, dass Esprit heute weltweit ca. 2 Mrd. Euro Umsatz macht und es waren auch einmal um die 4 Mrd. Euro. Esprit wurde wie viele andere etablierte Marken von Fast-Fashion kalt erwischt. Aber während andere Marken noch überlegen, wie sie mit dieser Herausforderung umgehen, hat Esprit den Turnaround geschafft. Das Unternehmen ist profitabel.

BJ: Was hat Sie letztlich dazu bewogen, die Uhren- und Schmucklizenz von Esprit zu übernehmen?

BUSSE: Mich interessiert, wie stark die Marke in Deutschland positioniert, wie sie beim Konsumenten verankert ist. Wenn Esprit die Hausaufgaben macht und ein attraktives, zeitgemäßes Produkt schafft, werden auch die Verkäufe stimmen. Dies gilt für Textil genauso wie für Uhren und Schmuck.

Das gesamte Interview mit Volker Busse und was er noch über die neue Marke im TT Trendtime-Portfolio zu sagen hat, lesen Sie in Ausgabe 10 von „Blickpunkt Juwelier“.